Perkussion

Noteman sagt: Sehen Sie sich das Tutorium Perkussion an, wenn Sie lernen möchten, wie Sie Perkussion erzeugen.

Ganz gleich, ob Sie Musik für ein Schlagzeug, den kompletten Perkussionssatz eines großen Orchesters oder eine komplexe und aufwändige Rhythmus-Line schreiben möchten, Finale gibt Ihnen die Möglichkeit, Perkussionsstimmen schnell und einfach zu erstellen, zu notieren und wiederzugeben.

Notensysteme, die für ein Perkussionsinstrument definiert sind, können einfach über den Dokument-Assistenten von Finale oder die Partiturverwaltung erzeugt werden. Diese speziellen Notensysteme ignorieren automatisch alle Tonart-Angaben und Transpositionsinformationen und sind für die sofortige Eingabe einer Perkussionsnotation mit der Maus, der Computertastatur oder einem angeschlossenen MIDI-Keyboard fertig eingerichtet.

Finale bietet aber auch die Möglichkeit, eigene Notensysteme für Perkussion einzurichten. In diesem Thema erfahren Sie u. a., wie Sie die Notation und Wiedergabe von Perkussion für Ihre Anforderungen anpassen.

Ein Hinweis zu MIDI-Kanal 10

Bei älteren MIDI-Geräten, die Kanal 10 für die Wiedergabe von Perkussion benötigen, wird das erste nicht-tonale Perkussionsinstrument, dass Sie entweder mit dem Dokument-Assistenten oder der Partiturverwaltung hinzugefügt haben, auf Kanal 10 der Bank 1 gesetzt (die anderen 15 Kanäle der Bank 1 stehen anderen Instrumenten offen). Das nächste Perkussionsinstrument in Bank 1 wird dem nächsten zur Verfügung stehenden Kanal zugeordnet (1-9, dann 11-16 und dann 1-16 der nächsten Bank und so weiter.) Kanal 10 der Bänke 2-8 sind nicht für Perkussion reserviert. Die Reservierung von Kanal 10 findet nur dann statt, wenn Sie ein neues Instrument mit dem Dokument-Assistenten oder der Partiturverwaltung durchgeführt haben. Wenn das Perkussionsinstrument, dass auf Kanal 10 gesetzt ist, gelöscht wird, wird Finale kein anderes Perkussionsinstrument auf Kanal 10 einsetzen oder die Kanalzuordnungen verschieben. (Der Befehl MIDI/Audio > Wiedergabeklänge neu zuordnen, reserviert jedoch den Kanal 10 in Bank 1 für Perkussion.)

Eingabe von Perkussionsnoten

Eigene Perkussionsinstrumente konfigurieren

Die korrekte Notation und Wiedergabe von Perkussion in Finale basiert auf dem Zusammenspiel dreier Faktoren: dem Perkussionslayout, der MIDI-Tabelle für Perkussion und dem Wiedergabegerät bzw. den Wiedergabeklängen. Diese drei Faktoren stehen in Beziehung zu einander: damit ein Perkussionsnotensystem korrekt wiedergegeben werden kann, müssen die Einstellungen in allen drei Bereichen korrekt sein. Damit eine Note z. B. einen Schlag auf der Snare Drum wiedergibt, muss...

  • das Wiedergabegerät einen Klang enthalten, der dieses Perkussionsinstrument enthält.
  • die MIDI-Tabelle für Perkussion die korrekte MIDI-Note dieses Klangs erkennen und einem Perkussionsnotentyp zuordnen können.
  • das Perkussionslayout diesen Notentyp enthalten und einer Position im Notensystem zuordnen.

Wenn Sie außerdem, wie oben beschrieben, ein MIDI-Keyboard für die Eingabe der Perkussionsnotation verwenden wollen, muss die MIDI-Tabelle für Perkussion, die Sie für die Eingabe in diesen MIDI-Kanal verwenden, mit der MIDI-Tabelle für Perkussion für den Output korrespondieren.

Perkussionslayouts

Noteman sagt: Perkussionslayouts haben keine direkte Auswirkung auf die Wiedergabe; es gibt in der Dialogbox Perkussionslayout bearbeiten keine Einstellungen, die sich auf die Wiedergabe der Perkussion über das dem Notensystem zugeordnete Wiedergabegerät auswirken.

Die Perkussionsnotation von Finale ist durch die Verwendung von PerkussionslayoutsEin Perkussionslayout ist eine Liste von Perkussionsinstrumenten, die für die Verwendung in einem Notensystem definiert wurde. Diese Definition umfasst die Position im System, den Stil des Notenkopfes und den Notentyp (Snare Drum, Becken usw.). Perkussionslayouts definieren Sie in der Dialogbox „Perkussionslayout bearbeiten“. flexibel und einfach zu bedienen. Ein Perkussionslayout ist eine Tabelle, in der festgelegt ist, wie ein Perkussionsinstrument in einem Notensystem erscheinen soll. Die Definition eines jeden Perkussionsklanges, (der in Finale Notentyp heißt,) enthält die Position im Notensystem und die Form der Notenköpfe.

Ein Perkussionslayout wird in der Instrumentenliste der Partiturverwaltung einem Notensystem zugewiesen. Sofern der Notationsstil auf Perkussion eingestellt ist, können Sie Einstellungen klicken, um die Dialogbox Anwahl des Perkussionslayouts aufzurufen. Sie können die Einstellungen eines ausgewählten Perkussionslayouts kontrollieren, indem Sie Bearbeiten klicken, worauf die Dialogbox Perkussionslayout bearbeiten erscheint.

Wenn Sie mit dem Dokument-Assistenten eine neue Partitur erstellen, oder in der Partiturverwaltung ein neues Perkussionsnotensystem hinzufügen, lädt Finale das zugehörige Perkussionslayout automatisch. Während die Layouts schon in Ihrem Dokument vorhanden sind, enthält Finale auch eine Bibliothek mit Vorlagen für Perkussionslayouts. Diese Bibliothek können Sie in jedes Dokument laden und Sie können die enthaltenen Perkussionslayouts auch bearbeiten, falls nötig. Die Bibliothek basiert auf dem Standard Guide to Standardized Drumset Notation, der von der Percussive Arts Society (PAS) definiert wurde.

Da es nicht „den einzigen Standard“ für das Layout von Perkussion gibt, können Sie Perkussionslayouts in Finale bearbeiten und neu erstellen. Sie können Ihre Perkussionslayouts in einer Bibliothek speichern, sodass Sie sie auch in anderen Dokumenten verwenden können.

Orangefarbene Perkussionsnoten verweisen darauf, dass diese noch nicht zu einem Perkussionslayout innerhalb der Dialogbox „Perkussionslayout bearbeiten“ zugewiesen sind. Dies kann z. B. dann auftreten, wenn Sie eine Datei öffnen, die Perkussionsnoten enthält, die im „Design von Perkussionstabellen“ einer früheren Finale-Version noch nicht verwendet wurden. Diese Noten werden korrekt aussehen und richtig wiedergegeben werden, sind aber nicht konform mit den Perkussionslayouts von Finale, die mit Finale 2011 eingeführt wurden. Um eine Anpassung dieser Noten an die neuen Perkussionsfunktionen vorzunehmen, lesen Sie Wie Sie Bereichen von Perkussionsnotation Notentypen zuordnen (orangefarbene Notenköpfe).

MIDI-Tabellen für Perkussion

Noteman sagt: MIDI-Tabellen für Perkussion haben keinen direkten Einfluss auf die Darstellung der Noten, d. h. in der Dialogbox MIDI-Tabellen für Perkussion bearbeiten gibt es keine Einstellungen, die sich auf die Darstellung der Perkussion im Notenbild auswirken.

Ein Wiedergabegerät kann einen oder mehrere Klänge enthalten, die Perkussion wiedergeben. In einem Perkussionsklang ist jedes Instrument einer bestimmten MIDI-Notennummer zugeordnet (was sie von normalen Klängen unterscheidet, bei denen jede MIDI-Notenummer einer Tonhöhe entspricht). Eine Perkussion-MIDI-Tabelle ist eine Liste, die Finale mitteilt, welche MIDI-Notennummer welchem Perkussionsinstrument zugewiesen ist (was in Finale Notentyp genannt wird). Eine bestimmte Perkussion-MIDI-TabelleEine MIDI-Tabelle für Perkussion ist eine Liste, in der jedem Perkussionsinstrument einer Klangbibliothek eine MIDI-Notennummer zugewiesen ist (z. B. bass drum = 36, snare drum = 38, etc.). Diese Tabellen werden benötigt, um die gleiche Perkussionsnotation auf unterschiedlichen Wiedergabegeräten abspielen zu können und ebenso, um bei der Eingabe mit einem externen MIDI-Gerät die eingegebenen MIDI-Noten den entsprechenden Perkussionsnotentypen zuzuordnen. gilt immer für ein bestimmtes Wiedergabegerät, da nicht jedes Gerät die Perkussionsinstrumente denselben MIDI-Notennummern zuordnet.

Wenn z. B. ein Klang in einem Wiedergabegerät die Snare Drum erklingen lässt, sobald Sie das mittlere C drücken, so muss die Perkussion-MIDI-Tabelle für dieses Gerät den Notentyp „Kleine Trommel/Snare Drum“ mit der MID-Note Nr. 60 enthalten (siehe MIDI-Note und Tonhöhe).

Eine Perkussion-MIDI-Tabelle wird in der Instrumentenliste der Partiturverwaltung einem Notensystem zugewiesen. Sofern der Notationsstil auf Perkussion eingestellt ist, erscheint die Spalte Perk.-MIDI-Tab. und zeigt die Tabelle für dieses System. Dieses Feld ist ein Einblendmenü, das Sie anklicken können, um eine andere Tabelle auszuwählen. Bedenken Sie aber, dass die Tabelle zum Wiedergabegerät dieses Notensystems passen muss, damit bei der Wiedergabe die richtigen Klänge zu hören sind.

Wenn Sie mit dem Dokument-Assistenten eine neue Partitur erstellen, oder in der Partiturverwaltung ein neues Perkussionsnotensystem hinzufügen, lädt Finale die zum Wiedergabegerät passende Perkussion-MIDI-Tabelle automatisch. Informationen zu den mit Finale gelieferten Perkussion-MIDI-Tabellen finden Sie unter MIDI-Tabelle für Perkussion: SmartMusic SoftSynth, MIDI-Tabelle für Perkussion: Garritan Instrumente für Finale und MIDI-Tabelle für Perkussion: Tapspace Virtual Drumline.

Noteman sagt: Wenn Sie eine neue Version von Finale installieren, werden die MIDI-Tabellen für Perkussion nicht aus der vorherigen Version von Finale übernommen. Wie Sie diese Dateien migrieren, lesen Sie unter Wie Sie Einstellungen und Zubehördateien aus einer Finale-Version in eine andere migrieren.

Da es eine so große Bandbreite von möglichen Wiedergabegeräten gibt, haben Sie in Finale die Möglichkeit, Ihre eigenen MIDI-Tabellen für Perkussion zu bearbeiten oder zu erstellen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die Perkussion-MIDI-Tabellen auf Ihrem Computer unabhängig von bestimmten Dokumenten gespeichert werden (im Ordner MIDI Device Annotation) und damit nach dem einmaligen Erstellen für alle Dokumente zur Verfügung stehen. Oder ander gesagt: Änderungen an einer vorhandenen MIDI-Tabellen - einschließlich das Löschen derselben - hat globale Auswirkung auf Finale. Da diese Tabellen nicht im Dokument gespeichert werden, wirken sich Änderungen an einer Tabelle auf alle vorhandenen und neuen Dokumente aus, die diese Tabelle verwenden.

Sofern Sie ein Dokument aus einer älteren Version von Finale übernommen haben und festellen, dass die im konvertierten Perkussionslayout zugewiesenen Notentypen nicht den gewünschten Klängen entsprechen, verwenden Sie die Dialogbox Perkussionsnotentypen erneut konvertieren, um die Notentypen basierend auf einer anderen Tabelle neu zu bestimmen.

Andere Aufgaben für Perkussion

Dieses Thema kommentieren
Finale für Windows